Samstag, 30. Juni 2012


TX-NR 818


TX-NR 809


TX-NR 717


TX-NR 709


TX-NR 616


TX-NR 609

Gröbenzell, 26. März 2012. Onkyo, ein weltweit führender Hersteller von HiFi- und Heimkinoprodukten mit über 60 Jahren Erfahrung in hochwertiger Klangreproduktion, stellt zwei neue 7.2-Kanal Netzwerk-A/V-Receiver mit großem Funktionsumfang vor – den TX-NR717 und den noch etwas leistungsfähigeren TX-NR818.

Performance der Spitzenklasse zum Preis der Mittelklasse

Die neuen Produkte verführen Heimkino-Enthusiasten mit einem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis und bieten THX®-zertifizierte Performance sowie Premium-Technologien zu einem äußerst erschwinglichen Preis.

Beispielsweise verfügt der TX-NR818 über die automatische Raumakustikkorrektur Audyssey MultEQ® XT32 – die derzeit fortschrittlichste Einmess-Technologie des Audiospezialisten Audyssey.

Für einen beeindruckend dreidimensionalen Klangraum mit unterschiedlichsten Quellen sorgen bei diesem Modell ganze drei 7-Kanal-Klangerweiterungssysteme: DTS Neo:X™, Dolby® Pro Logic® IIz und Audyssey DSX®.
Wie bei Onkyos High-End-Modellen bildet DTS Neo:X™ Spiele, Musik und Filme dank zusätzlicher Front Wide oder Front Height-Kanäle und besonders realistischer Hörmodi außergewöhnlich plastisch ab. Der TX-NR717 nutzt Audyssey DSX für Front Wide und Dolby Pro Logic IIz für Front-Height, als auch zur Erweiterung von Stereoquellen auf Surround.

Innovative Funktionen – auch für Smartphones

Ein exklusives neues Feature in diesem Jahr ist der frontseitige MHL (Mobile High Definition Link)  HDMI®-Port beider Modelle. Auf einem kompatiblen Smartphone gespeicherte, hochauflösende Medieninhalte lassen sich dank MHL einfach über den A/V-Receiver ausgeben - bis zu FullHD 1080p Video und 7-Kanal- Surroundklang.
Ebenfalls an Board: die erst auf der CES 2012 angekündigte InstaPrevue™-Technologie, die eine Bild-in-Bildvorschau der über HDMI angeschlossenen Videoquellen einblendet – und so die Auswahl der gewünschten HDMI-Quelle deutlich vereinfacht.

Videoverarbeitung mit bis zu 4K-Auflösung

Aber auch im Bereich der Videoverarbeitung zeigen beide Receiver herausragende Werte:
Die „Dual Core“-Videoverarbeitung des TX-NR818 verwendet den leistungsfähigen HQV® Vida™ VHD 1900 Videoprozessor für 1080p-Upscaling und Aufwertung von qualitativ eingeschränkten Inhalten und niedrig aufgelöstem SD-Material.

Nutzer eines 4K-Bildschirms können dank Qdeo™-Technologie bereits heute ihre 1080p Blu-rays vom TX-NR717 und TX-NR818 in kristallklare 4K-Auflösung hochrechnen lassen – und so detailliert wie nie zuvor wiedergeben.

Der TX-NR818 ist zusätzlich mit einer Videokalibrierung nach ISF-Standards ausgestattet, die umfangreiche Bild-Einstellung zur optimalen Anpassung an Bildschirm, Projektor und Eingangsquellen ermöglicht.

THX® zertifizierter Klang

Klanglich überzeugen die neuen Modelle nicht nur durch das begehrte THX® Select 2 Plus™-Gütesiegel sondern auch durch Onkyos WRAT (Wide Range Amplifier Technology) Konzept: zusammen mit der dreistufigen, invertierten Darlington-Schaltung und den massiven Transformatoren bildet es die Grundlage für eine effektive Minimierung von Störungen und Rauschen.

Beide Geräte nutzen hochwertige 192 kHz/24-Bit D/A-Wandler für alle sieben Kanäle und eine PLL (Phase Locked Loop)-Schaltung zur Bereinigung von Taktungenauigkeiten. Der TX-NR818 greift zusätzlich auf getrennte Leistungs- und Vorverstärkerblöcke zurück, um die Audiowiedergabe noch weiter zu optimieren.

Vielfältige Anschlussmöglichkeiten

Mit ganzen 8 HDMI Eingängen (1 frontseitig, 7 rückseitig) und 2 HDMI-Ausgängen stehen bei beiden Produkten ausreichend Anschlussmöglichkeiten für eine Vielzahl von Geräten zur Verfügung.

Die HDMI-Implementation unterstützt 3D-Video, DTS-HD Master Audio™ und Dolby® TrueHD. Der praktische Audiorückkanal erlaubt die Wiedergabe von über den TV-Receiver empfangenen Sendungen in bestmöglicher Audioqualität über den A/V-Receiver – bis hin zu Surround.

Und Onkyos ansprechende, graphische Benutzeroberfläche (GUI) bietet mit per „Quick Setup“-Menü mit einem einfachen Tastendruck Zugang zu den wichtigsten Einstellungen – ideal für kurzfristige Anpassungen im laufenden Programm.

Cloud-basierte Audiostreams und Internet-Radio

Beiden Receivern gemeinsam  ist eine breite Unterstützung an digitalen Musikdiensten und der beliebtesten komprimierten als auch unkomprimierten („Lossless“) Audioformate.

Die Verbindung mit dem Netzwerk erfolgt dabei wahlweise kabelgebunden über die LAN-Schnittstelle oder kabellos über den optional erhältlichen UWF-1 Wireless LAN Adapter, der, am rückseitigen USB-Port eingesteckt, den frontseitigen USB-Port für iPod/iPhone oder Flashspeichermedien zugänglich lässt.

Mit einer überwältigenden Auswahl an Internet-Radio-Kanälen, Musik-Streaming mit AUPEO!, Simfy, dem erst kürzlich in Deutschland gestarteten Spotify sowie in der Cloud gespeicherten Musiksammlungen mit MP3tunes haben Nutzer vielfältige Möglichkeiten, musikalische Horizonte zu entdecken oder sich ihre Lieblingstitel in bester Klangqualität nach Hause zu holen.

Darüberhinaus ermöglicht der Ethernet-Anschluss nicht nur die Wiedergabe von auf PC oder Medien Server / NAS gespeicherter Musik verwendet werden, sondern vereinfacht auch die regelmäßig angebotenen Firmware-Aktualisierungen. Die Unterstützung von DLNA und Audioformaten wie MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, LPCM bis hin zu Apple Lossless ist dabei selbstverständlich.

Multizone, digitale Frequenzweiche und optionale Bluetooth-Anbindung

Mit den Receivern TX-NR717 und TX-NR818 wird die raumübergreifende Unterhaltung im gesamten Haus endlich Realität: bis zu drei Zimmer können dank dedizierter Vorverstärker-Line-Ausgänge oder unter Belegung der verstärkten Surround-Kanäle musikalisch beschallt werden.

Die Steuerung der Wiedergabe für alle Räume – sowie der wichtigsten Heimkino-Einstellungen – erfolgt bequem, kabellos und fast ortsunabhängig alternativ auch über die Onkyo Remote Apps für iPhone / Android Smartphones.

Auf der Rückseite beider Geräte findet sich eine umfassende Auswahl digitaler und analoger A/V-Anschlüsse. Geeignete Lautsprecher vorausgesetzt, lassen sich die beiden Front-Kanäle zur optimierten Klangwiedergabe auch im Bi-Amping/Bi-Wiring-Modus betreiben.

Als eine weitere Innovation der Modellgeneration 2012 verfügt der TX-NR818 über ein „Digital Crossover Processing Network“ zur Eliminierung von Interferenzeffekten im Bi-Wiring-Betrieb. Dank dieser im Receiver integrierten, digitalen Frequenzweiche werden die Frequenzanteile für Hoch- und Tieftöner exakt an der eingestellten Übernahmefrequenz getrennt und gegenseitige Überlagerungen effektiv verhindert. Zusätzlich verfügt der TX-NR818 über eine Differential-D/A-Wandler-Funktion, mit der jedem der beiden Front-Kanäle zwei D/A-Wandler zugewiesen werden können.

Beide Modelle sind bereits vorbereitet für den noch in diesem Jahr kommenden UBT-1 USB Bluetooth Adapter, über den sich tragbare, digitale Geräte komfortabel und schnell mit kompatiblen Onkyo Netzwerk-Receivern verbinden lassen – sowie für für ein Update der Remote App für iPhone, um Audioinhalte vom Smartphone zum Receiver zu streamen.