Dienstag, 24. April 2012

ONKYO T- 4070 ein Meisterwerk von ONKYO!






ONKYO T-4070

utimg5512_2_1331033778.jpg
T-4070

Anschluss/Inbetriebnahme

7,9 Kg mit Verpackung ist ja schon mal für einen Tuner nicht schlecht. Wer nun denkt der Karton ist schwer, der irrt gewaltig. Für einen Tuner auch im ausgepackten Zustand, kommt dank des robusten Gehäuses ein hohes Gewicht zu Stande. Zum Lieferumfang gehört die Fernbedienung (sehr übersichtlich), Batterien,eine Wurfantenne für UKW und DAB, Cinch Kabel, RI- Kabel, Netzkabel und die verschieden BDA's. Beim betrachten der Rückseite fallen einen die hochwertigen Anschlüsse - 3 digitale Audioausgänge (AES/EBU von Amphenol, optisch und koaxial) • Analoger Audioausgang• Vergoldete, massiv gearbeitete RCA-, AES/EBU- und Koaxialanschlüsse auf. Diese vermisst man bei vielen High End Geräten auch in höheren Preisklassen. Schön ist auch, das man den Netzstecker durch besser geschirmte Kabel ersetzen kann. Ein UKW Tuner installieren ist ja kein Problem, denn das kennt man ja. Nun kann ja der Tuner auch DAB+ und Internetradio. DAB+ kann ich leider noch nicht in Mecklenburg probieren, da man das hier, wie vieles verschläft. Mit einer 2000 Internetleitung kommt man dann aber in den Genus des Internetradios. Man muss nur die beigelegten Antennen ins Gerät stecken oder schrauben, LAN Kabel und Netzstecker rein + die Verbindung zur Vorstufe oder Verstärkerker. In meinem Fall bin ich mit dem koaxialen digital Clinch Kabel in den Verstärker!
utimg5512_3_1331033634.jpg
DA Wandler

Ausstattung/Bedienung

• Empfang von Internet-Radio und Musik-Streaming- Diensten über Ethernet (vTuner, Last.fm, Spotify, AUPEO! • Kompatibel mit AirPlay für iPod touch/iPhone/iPad • UKW/MW/DAB+-Tuner (40 UKW/MW-Senderspeicher • 40 DAB/DAB+-Senderspeicher) Bei UKW muss man die Sender einzeln suchen, kann sie dann einzeln abspeichern, was am Kabel Anschluss optimal ist. Bei einer eigenen UKW Antenne wird man nicht ganz so glücklich, denn bei schwachen Sendern muss man auf Mono schalten und kann dann die schwachen Sender finden. Wenn man die schwachen Sender speichert und hinterher aufruft und auf Stereo schalte, geht das leider nicht. Man kann also schwache UKW Sender nur in Mono hören. Schade. DAB+ Sender werden automatisch gespeichert, was er bei mir auch macht. Das Problem in Mecklenburg ist nur das hier noch kein Ausbau statt gefunden hat. Daher der Empfang noch nicht möglich. Über die verschiedenen Internet Radio Anbieter muss man sich zum teil registrieren, kommt dann aber in den Genuss seiner Sender oder Musikrichtungen. AirPlay, ja was völlig neues haut übers IPad wunderbar hin. Alle Einstellungen sind am Gerät oder über die Fernbedienung einzustellen. Die Bedienung der einzelnen Funktionen ist zwar umfangreich, gestaltet sich aber recht einfach. Klang Wo gibt es so etwas? Ich höre UKW Radio über den digitalen Ausgang des Tuners. Das ist echt sehr gut gelöst.
utimg5512_4_1331033580.jpg
Rückansicht T-4070
Klar man könnte auch den sehr hochwertigen Wolfson Wandler nutzen. Aber ich überlasse die Wandlung lieber dem Verstärker. Ob ich nun Musik über den USB Stick oder einer Festplatte höre, oder AirPlay nutze und dazu noch Internetradio. Es macht Spaß mit dem Tuner zu arbeiten. Denn die Bedienung am Gerät ist echt super gelöst. Für alle komprimierten Musik Formate hat Onkyo ein Musik Optimizer eingebaut, der die komprimierte Musik richtig gut auf päppelt. Auch das Straemen übers Netzwerk klappt ohne Probleme, was in meinen Fall eher wenig genutzt wird. Dank AirPlay und vieler externer 2,5 Zoll Festplatten nutze ich das eher ganz selten. Beim Klang ist es erstaunlich wie sauber die regionalen UKW Sender über die Wurfantenne klingen. Da ich den digitalen Ausgang nutze, fällt hier der sehr hohe Pegel auf.Auch erstaunlich da die Sender nicht rauschen. Bei der Musik über USB und Internet gefällt mir der recht neutrale Klang. Der Bass und die Höhen werden nicht übertrieben abgebildet. Es fällt die gute Staffelung im gesamten Klangbild auf. Der Tuner klingt nach meinen Geschmack mehr NEUTRAL. Die Heimkino Receiver, haben zum Beispiel nicht diesen guten UKW Empfang klingen nach mehr Volumen. Dieses hört man auch bei den Daten reduzierten Musik Beispielen.

Fazit

Für 799,-€ bekommt man zwar schon einen guten Heimkino Receiver mit gleichen Funktionen, aber nicht in dieser hochwertigen Verarbeitung. Der Klang des Tuners ist brillanter, feiner und um längen besser wie bei z. Bsp. TX-NR 5009. Der T-4070 Tuner ist eh für Leute, die Stereo Komponenten ihr eigen nennen ihn als reinen Tuner ab zu stempeln ist wohl falsch. Da so ein Gerät so viele Funktionen hat und der innere Aufbau auch einem 1000,-€ Gerät( (Rotel) gut zu Gesicht stehen würde, ist der Preis sicher gerechtfertigt.