Sonntag, 17. April 2011

Das Netzwerkwunder von ONKYO- der TX-NR 609


Zu  599,- € (unverbindliche Preisempfehlung) bekommt man jetzt endlich von Onkyo ein Netzwerkreceiver + USB Schnittstelle, was er seinen Vorgänger TX- SR 608 vor raus hat.So steht wohl der 6-er Serie von Onkyo nichts im Wege, seine Ahnen erfolgreich zu beerben.

Man bekommt zum  gleichen Preis des Vorgängers eine wesentlich bessere Ausstattung, was jeden Käufer freuen wird. Wie machen die das nur bei Onkyo?

Die Leistungsaufnahme des Gerätes wurde um 10 Watt verringert, da kann also nicht viel am Netzteil gemacht wurden sein. Aber das Gewicht ist trotzdem verringert wurden und da spätestens muss man erwähnen, das Onkyo jetzt keine Metallfrontblende mehr hat. Zum neuen Design gesellt sich jetzt eine Kunststoff Frontblende, mit der Kopfhörer- HDMI-, Video Buchse aber ohne Audio Chinch In.

Neu hinzugekommen ist an der Front  Blende die USB Schnittstelle. Wie gewohnt sind alle Bedienelemente sehr gut am Gerät angeordnet  und einfach zu bedienen. Der Lautstärke Regler leuchtet für die einen zur Freude und den anderen zum Leid nicht mehr in blau, sondern in Weiß.
Da der Lautstärke Regler jetzt auch aus Kunststoff ist, konnte Onkyo hier einen weißen- milchigen Kunststoffring ansetzen, in denen das weiße Licht des Lautstärke Reglers angenehm leuchtet.  Das „BLAU2 im Vorgänger war doch etwas hell, nach meinem Geschmack.

Auf der Rückseite haben sich zwei Dinge geändert. Zum einen, hat man jetzt für die Zone 2 nur noch Lautsprecher Klemmen und keine Schraubanschlüsse. Hinzu kam aber der schon erwähnte Netzwerkanschluss.  Man kann mit dem Receiver kostenpflichtiges Internetradio hören, hat aber auch ein kostenloses Portal und er lässt sich in Netzwerk integrieren um Musik zu Streamen.

Bis auf die Platine für die Video, Audio und Netzwerk, hat sich im inneren des Receivers nicht gegenüber dem Vorgänger optisch nichts geändert. Soll heißen, der Aufbau ist in dieser Preisklasse eine „Sensation“, die man bei den Mitbewerbern nicht in dieser Preisklasse finden wird. 

Die Inbetriebnahme des Receivers geht recht schnell, auch dank des deutschen Menüs.

Vom Klang her war ich nach dem ersten Einmessen ein wenig enttäuscht. Der Klang ist hier zu sehr Bass betont oder muffelig, was mir so nicht zusagt.
Also rein ist Home Menü über die Fernbedienung des Receivers und ff. Sachen ausgeschaltet.  Dynamic EQ, Dynamic Volume und Music Optimiezer.

Siehe da, der Klang gewinnt an Auflösung, der Hochtonbereich wird auf einmal viel präziser. Dieses ist gerade bei Stereo oder bei den Surround Programmen nachvollziehbar. Also besonders zu empfehlen, wenn man CD, Radio, vom Netzwerk oder USB hört. Jetzt zum Hörtest einer Blu Ray von Depeche Mode-„ Tour oft The Universe: Barcelona 20/21.11.2009.

Im Setup des Receivers sind die Front Standlautsprecher auf 40 Hz, der Center und die Surround auch so eingestellt. So kann der Receiver mal zeigen, was seine Endstufe im Stande sind  zu leisten. Der Subwoofer ist dabei aber auch in Betrieb. Titel:  „A Question Of Time“ oder „Policy ofTruth“, Enjoj The Silince“ Es ist wie beim Vorgänger sehr erstaunlich, mit was für einer Dynamik, Lautstärke der Receiver hier zu Werke geht.  Man traut es diesen kleinen Receiver einfach nicht zu. Wahnsinn!

Er ist nicht der akribische Feingeist, wie man es bei den teuren Geräten von Onkyo findet, bei denen der Bass auch noch tiefer in den Keller geht. Aber die Auflösung der Tonsignale auf die einzelnen Lautsprecher gelingt ihm sehr authentisch ohne dass ihm die Puste ausgeht.  

Vor einen Jahr hatte ich mal zum Testen, den TX-NR 708 der eine geringere Leistungsaufnahme, dafür 2 Netzteil Kondensatoren mit je 12000 µF ansonsten eine geringer Leistungsaufnahme hat als der 609-er. Klar ist der alte 708-er nochmal ein Tick hochwertiger verarbeitet, kostet ja auch UVP 899,- €.

Warum ich das hier nun erwähne? Der TX-NR 609 hat ein kräftigeres Netzteil gegen  über dem 708-er und nur 2 x 10000 µF Kondensatoren, ist aber von der Ausstattung fasst vergleichbar, wenn man auf analoge Chinch Ein- und Ausgänge verzichten kann.  So bleibt mir nur zum Eingang des Tests etwas zu korrigieren, denn eigentlich beerbt der jetzige TX-NR 609 die 7-er Klasse von Onkyo.











Fazit: + guter dynamischer Klang, + 3D fähig, + USB Schnittstelle, + Netzwerk und Internetradio+