Freitag, 20. August 2010

TX- NR 708


VIDEOPROZESSOR

7- KANAL ENDSTUFE

Nicht nur stranggepresster Aluminium Kühlkörper, allein schon die Lüfteraufhängung verdient größtes Lob- da schwebend gelagert

2 x 12000 µF ELKO sehr hochwertig!

INNENANSICHT

ANSCHLUSSFELD RÜCKSEITE

FRONT

Test Onkyo TX- NR 708 , der Alleskönner?

Ausstattung:

    * 4 DSP-Modi für Spiele: Rock, Sport, Action und Rollenspiele
    * Music Optimizer für die Klangoptimierung von komprimierten Dateiformaten
    * Pure Audio-Modus, Direktmodus
    * Theater-Dimensional Virtual Surround-Funktion

ANSCHLÜSSE

    * Universal Port für Ein-Kabel-Verbindung zum optionalen iPhone/iPod-Dock oder DAB+ Radiotuner
    * Komponentenvideo-Umschaltmöglichkeit (2 Eingänge, 1 Ausgang)
    * 4 S-Video Eingänge und 2 Ausgänge
    * Analoger RGB Videoeingang (D-Sub, 15 Pins) zum Anschluss von Mediacenter-/Gaming-PCs, Notebooks
    * Frontpanel-Audioanschluss für mobile Geräte
    * 5 Digitaleingänge (2 optisch und 3 koaxial)
    * 5 A/V-Eingänge (1 Front, 4 Rückseite) und 1 Ausgang
    * Farblich codierte 7.1 Mehrkanaleingänge
    * Videoausgang (Monitor)
    * 1 Audioeingang
    * Phonoeingang
    * Farbcodierte, 7.2 Mehrkanalausgänge (Pre-Out)
    * Verstärkerausgänge sowie Vorverstärkerausgänge für Zone 2 zur Audio-Wiedergabe in einem anderen Raum
    * RS232 Port, IR (Input), und 12 V Trigger-Ausgang(Zone 2)
    * Bi-Amping-Fähigkeit
    * Farblich codierte, für Bananenstecker geeigneteLautsprecheranschlüsse
    * RIHD (Remote Interactive over HDMI) Systemfernbedienung

WEITERE FEATURES

    * Bildschirmmenü mit Bildüberlagerung (OSD) über HDMI
    * Audyssey Dynamic Volume™, Dynamic EQ™
    * Einstellbare Übernahmefrequenz (40/50/60/70/ 80/90/100/120/150/200 Hz)
    * A/V-Sync Funktion (bis zu 250 ms in Schritten von 5 ms)
    * 40 UKW/MW Senderspeicher
    * RDS (PS/RT/PTY/TP)
    * Kompatibel mit der RI (Remote Interactive) Dockingstation für den iPod
    * Vorprogrammierte und benutzerdefinierbare RI Fernbedienung mit Onscreen-Setup, Betriebsart-LEDs und Makrospeicher für vier Aktionen

BESONDERE FEATURES

    * THX® Select2 Plus™ zertifiziert
    * HDMI™ Version 1.4a mit Unterstützung für 3D-Videoformate, Audio-Rückkanal (ARC), Deep Color™, x.v.Color™, LipSync, Dolby® TrueHD, DTS-HD Master Audio™, DVD-Audio, Super Audio CD, Mehrkanal-PCM und CEC
    * 7 HDMI Eingänge (1 Front/6 Rückseite) und 1 Ausgang
    * Audyssey DSX™ and Dolby® Pro Logic® IIz für einen dreidimensionalen Klangraum
    * PLL (Phase Locked Loop)-Schaltung zur Verbesserung des Klangs
    * Audyssey MultEQ® zur Korrektur raumakustischer Probleme
    * Netzwerkfähigkeit für Streaming-Audiodateie (MP3, WMA, WMA Lossless, FLAC, WAV, Ogg Vorbis, AAC, und LPCM)
    * Internet-Radio (Last.fm, Napster, und vTuner)*
    * Zertifiziert für Windows 7 und DLNA Version 1.5
    * Firmware-Updates über Ethernet und USB
    * Frontpanel USB-Anschluss für Speichermedien und iPhone/iPod Modelle (mit Darstellung von Album-Covern)
    * *Verfügbarkeit abhängig von der Region.

VERSTÄRKER-FEATURES

    * 170 W/Kanal an 6 Ohm, 1 kHz, IEC (1 Kanal ausgesteuert)
    * WRAT (Wide Range Amplifier Technology)
    * 3stufige Inverted Darlington Verstärkerschaltung
    * H.C.P.S. (High Current Power Supply) Netzteil mit hohen Leistungsreserven
    * Linear Optimum Gain Volume Circuitry

AUDIO-VERARBEITUNG

    * Burr-Brown 192 kHz/24-Bit D/A-Wandler (PCM1690) für alle Kanäle
    * 2 fortschrittliche 32-Bit DSP-Chips (DA830 and CS49834)
    * Dekodierung von Dolby® TrueHD, DTS-HD Master Audio™, Dolby® Digital Plus, DTS-HD         High-Resolution Audio™
    * HDMI Video Upscaling bis zu 1080p mit Faroudja DCDi Cinema™ Signalprozessor


der ersten Schritte bis Ton und Bild kommt:
Wie gewohnt, geht die Installation recht flott für einen geübter User von der Hand. Als ungeübter Benutzer hat man eine verständlich und mit Bildern Bedienungsanleitung. Es ist aber wie bei allen Geräten eine gewisse Zeit einzuplanen, bis die ersten Töne aus dem Receiver kommen.  Ich komme mit den Onkyo eh klar und finde sie auch einfach zu bedienen.


Jetzt der Klang:
STEREO mit Canton ERGO RC-L im BI- Amping Modus, Onkyo DV- SP 506 DVD-/ SACD Player per HDMI verbunden und Pure Audio Modus  am Receiver.
CD Annie Lennox "DIVA" Titel 6 - Money Can't Buy it/  Es ist erstaunlich, was dieser kleine Amp an Power an den großen Canton liefert. Der Bass ist echt der Hammer und ich habe immer noch Reserven um noch lauter zu hören.  CD YELLO Stereoplay - Titel 2 - The Expert/ auch hier wieder schiere Dynamik, Bass Punch und dazu in den Höhen echt super präzise und fein aufgelöst. Titel 5, auch von Yello ist es erstaunlich, was in dieser Preisklasse an räumlicher Auflösung und wie schön losgelöst von jeder einzelnen Box der Klangteppich bei Yello dargestellt wird.
SACD (Super Audio CD) TOCCATA von PentaTone classics - J. S. Bach Toccata et Fuge in d minor BMV 565/ gehört im DSD Ton Ausgangsformat von Player per HDMI auch das lohnt sich mal mit dem Receiver anzuhören, denn auch hier fällt wieder die Liebe auf, behertzt die Orgelpfeifen erklingen zu lassen und wenn es drauf ankommt auch bis in die untersten Register. Das ist in dieser Preisklasse bei einem Heimkino Receiver nicht so oft zu finden.
Noch eine SACD DIRE STRAITS Titel 5- Why Worry diese CD muss man einfach lieben, auch wenn sie immer und immer wieder zu Test heran gezogen wird.  Knopflers Stimme und der feine Gitarrenklang sind einfach Genial und der Onkyo Receiver tut sein bestes dazu. Man wird mit dem Receiver was  Musik hören betrifft echt glücklich werden   und das an großen Standlautsprechern ist schon erstaunlich.
Mehrkanal Test mit Canton ERGO RC-L Front, Surround Canton GLE 407 und Center Magnat Quantum  716 alle im Vollbereichs Modus und ohne Subwoofer.
Auch hier die SACD von den Dire Straits Titel 7 mit 5 Kanäle und Pure Audio Modus.  Es ist hier nicht zu merken, das dem Onkyo hier die Puste ausgeht. Denn der Bass kommt so Tiefund gewaltig das man sich fragt, wie macht die Kiste das bloß. Dann auch noch den letzten Titel " Brothers In Arms " gehört und befinde mich im siebenten Himmel.
Filmton mit: "Ein Quantum Trost" als Blu Ray über Onkyo  BD- SP 807 und wieder nur 5 Lautsprecher ohne Subwoffer und alle Lautsprecher im Vollbereichs Modus. Also ohne Einschränkungen im Frequenzgang. Von irgend welche Dynamik einbussen im Pegel zum Anfang der James Bond Filmes. bei der verfolgungs Jagt kann hier nicht die Rede sein.
Es ist aber nicht verwunderlich, das hier meine Vor- und Endstufen Kombi von Onkyo noch einen Tick präziser, offener und mit mehr Volumen spielt. Das sollte aber nicht verwundern, denn die kostet ja eine ganze Stange mehr Geld.
Nun noch eine DVD im Blu Ray Player rein " U-571" in der Lautsprecher Konfiguration wie schon geschrieben. Im DTS Modus der DVD höre ich mir an, wie die Wasserbomben um das U Boot herum explodieren. Man erschreckt immer wieder, wie von Hinten (Surround) die Bomben explodieren und die Explosionen sich nach vorne im Frontbereich verlagern. Wahnsinn, ich kann mich nur wiederholen, dieser kleine Receiver ist wohl jeden Euro wert. Zu guter letzt noch einmal in eine Musik Blu Ray herein gehört. AC DC- Live At Donington.
Thunderstruck ... es geht lauter und noch lauter, und der Onkyo denkt hier nicht einmal daran irgendwie abzuschalten, wegen Überlastung. Soll heißen, wenn man in diversen Zeitschriften ließt, das die Surround Leistung sehr stark bei 5 Kanälen zurück geht, mag ja sein. Ich habe es jedenfalls mal richtig krachen lassen. Zum Verständnis, kann man im Menü der Receivers  unter Punkt 6. 1 Pegeleinstellung umstellen. Hier habe ich die Lautstärkeanzeige auf " RELATIV (THX) " gestellt und bei maximal 20 dB im Display des Receivers nicht lauter gedreht. Zum Hören, gabe ich Audyssey und Dolby Volume im Menü  des Receivers ausgestellt.
Wenn dann die Zeitschrift Audio in der Ausgabe 09/2010 "..... begrenzt die Schutzschaltung bei fünfkanaliger Belastung recht früh auf 27/ 53 Watt Sinus an 8/4 Ohm....."
Warum hat der Receiver bei mir nicht abgeschaltet? Habe ich vielleicht noch zu leise gehört? Nee, ich weiß  nicht, was die da wieder geschrieben haben ist schon sehr komisch. Was natürlich bei dem Receiver auffällt ist, um so lauter man hört irgend wann leidet der Klang etwas in den Höhen.  Aber es handelt sich hier doch um ein Receiver um 900,- € UVP.
Zum Bild will ich hier nicht viel schreiben, denn 3D habe ich nicht und das was ich auf dem Plasma zu sehen bekam ist echt super. Liegt aber auch an den sehr guten Zuspielern, die von sich schon ein Top Bild heraus geben. Das Internet Radio funktioniert auch super einfach, wenn man mit LAN Kabel arbeitet. Der Router  oder auch der Onkyo kommunizieren sofort miteinander. Bei W- Lan, muss ich aber passen.
Während ich noch Internetradio höre zieht der Receiver das neue Update, was ich vorher im Menü gestartet habe. Von der Verarbeitung der ONKYO Geräte bin ich eh immer wieder überrascht. Man hat an der Front neben dem HDMI Eingang, einen USB. Anschluss und ein 3.5 mm Klinken Fronteingang.  Dazu noch auf der Rückseite den VGA Eingang und die Bananenstecker tauglichen Lautsprecher Anschlüsse.
Vorbildlich und in dieser und höheren Preisklasse, ist der inner Aufbau des Receivers. Hier erwähnt sei der Stranggepresste Aluminium Kühlkörper, der kleine Lüfter, der schwebend gelagert ist und die 2 x 12000 µF Kondensatoren für die Endstufe.
Was bekommt man nun für 900,-€? Ein Receiver der mit Standlautsprechern ohne weiteres betrieben werden kann, mit Internetradio, allen neuen Tonformaten, 7 Endstufen und für die Preisklasse einen richtig guten Klang. Zur Zeit darf sich der Onkyo in seiner Preisklasse als " ALLESKÖNNER" bezeichnen. Denn es gibt bis jetzt keinen Mitbewerber, der eine vergleichbare Ausstattung hat und dazu die Bauteil Qualität besitzt.