Montag, 16. August 2010

TX- NR 5007 und TX- NR 807 im Vergleich mit der PR- SC 5507 und PA- MC 5500

ONKYO PR- SC 5507


utimg1899_2_1276013563.jpg
TX-NR 5007

Anschluss/Inbetriebnahme

Hier muss man nun als Käufe eine große Hürde nehmen. Denn wie verbinde ich am besten die Vor und Endstuffe? Mit Cinch oder XLR? Jeder High Ender würde natürlich sagen XLR. Nur macht es wirklich Sinn, wenn beide Geräte über einander stehen? Ich habe die Vor- und Endstufe sowohl mit XLR als auch Cinch verbunden. Ich bin auch daran Interessiert, was nun besser klingt. Aber dazu dann später. Es ist natürlich ein Riessieger Kabel Salat, wenn man alleine 9 Cinch und XLR Kabel an die Geräte anschließt. Mit Cinch muss man dann genau schauen, welchen Ausgang ich dann nun nehme, da die Cinch Buchsen recht eng angeordnet sind. Zum Glück sind sie aber farblich markiert. XLR ist dagegen super einfach zu installieren. Dann nur 3 HDMI Kabel rein für Blu Ray Player, DVD/ SACD Player und Sat Receiver und das Netzwerkabel + USB Kabel für meine 2,5 Zoll externe Festplatte- aber bitte mit externer Stromversorgung. Zum Schluss die UKW Antenne und das Netzkabel reinstecken, fertig. Das Einmessen geschieht nacher mit angeschlossener Endstufe, ist aber wie bei allen Geräte ab dem TX- NR 807 Receiver echt Genial. Denn man muß kein Zollstock mehr zur Hilfe nehmen um die Entfernung genau einzustellen. Auddyssey sei Dank. Also alles gehabt wie bei den Onkyo Receivern.
Was die Vorstufe dem TX- NR 5007 an Anschlüssen vorraus hat, ist neben den XLR Ausgängen, 1 Paar XLR Eingänge und ein VGA Eingang. HDMI 1.4 - 3D unterstützt die Vorstufe nicht. Für mich ist der 3D Wiedergabe eh nur Nebensache, denn ich kann darauf verzichten. Ich habe lieber den besten Klang.

Ausstattung/Bedienung

Ich will hier nicht alle Daten, die man auch auf der Seite von ONKYO bekommen kann aufzählen. Nur soviel! Die Vorstufe hat alles was man heute braucht, man muss halt nur auf die HDMI 1.4 Schnittstellen verzichten, wobei man falls man es unbedingt will, seinen Blu Ray Player direkt an's TV Gerät anschließen kann. Sehr gut ist, das man hinter der Frontklappe die wichtigsten Bedienelemente hat. Dazu noch ein USB und HDMI Eingang. Dann wäre noch der USB Anschluß auf der Rückseite und die LAN Schnittstelle um schön seine Lieblingsmusik per Last.fm zu hören. Was man für 1700,- € alles machen beweist Onkyo hier mal wieder perfekt.

utimg1899_3_1276013537.jpg
TX-NR 807
der HQV Reon Chip

Klang/Bild

so sieht es in der Vorstufe aus
Das Klangbild mit der passenden Endstufe PA- MC 5500, vermittelt eine Kraft, schwerlose Eleganz und eine ungeahnte Ruhe. Es fehlt Ihr nicht an Manngelder Dynamik . Es ist einfach nur erstaunlich mit was für einer präzisen Raumabbildung, wie straff, sauber und Verzerrungarm das Set aufspielt. Das habe ich beim TX- NR 807 und auch beim TX- NR 5007 so nie gehört. Es ist eine Freude, dieses Gespann bei Musik zu erleben und Feinheiten noch genauer heraus geschält zu bekommen. Das sind wahre Welten, zwischen dem TX- NR 807. Beim TX- NR 5007 sind es kleine aber doch war zu nehmende Unterschiede. Egal wie laut ich die SACD Dire Straits" Brothers In Arms" im Mehrkanalmix höre, es ist einfach nur fantastisch und dann auch noch die SACD TOCCATA von PentaTone aus Holland mit Bach's Toccata et Fuga in d minor BWV 565, da bekommt man eine Gänsehaut. Ob bei Stereo, SACD, DVD- Audio, CD, DVD oder Blu Ray am Klang diese Kombis gibt es nichts zu rütteln. Auch im 9.1 Modus mit Front High Spaeker ließen beide Geräte zusammen keine Tugenden die oben beschrieben wurden vermissen. Ich teste aber auch nicht mit Standlautsprechern, sondern mit 2 Wege Regallautsprecher von Tannoy und einem mega Subwoofer von Magnat aus der alten Quantum Serie.
Es wurde ja in einem Internet Test die geschrieben: """Die im Test gezeigte Pegelfestigkeit ist gut, hier aber können sich teurere Endstufen oder sehr leistungsfähige AV-Boliden absetzen. Dies ist aber in erster Linie Schuld der überbesorgten Schutzschaltung, die oftmals zu früh eingreift.""" Dieses kann ich absolut nicht bestätigen, denn trotz Referenz Pegel, schaltete sich die Endstufe nicht ab. Wer weiß, was man dort für Lautsprecher zum Test genommen hat? Vom Bild her braucht man bei den Geräten von Onkyo wohl nicht mehr zu schreiben, den der schon ältere REON Chip. leistet immer noch sehr gute Arbeit.

Fazit

Im Gespann, für das Geld ist das Onkyo Set zur Zeit wohl eines der besten auf der Welt. Ich könnte mir auch gut vorstellen mit externen Endstufen von diversen High End Herstellern, den Klang von Standlautsprechern noch zu verbessern um den Subwoofer weg zu lassen. Das müsste man dann bei seinem Händler vor Ort mal ausprobieren und anhören. In Kombination mit hochwertigen Regallautsprechern, findet man nichts besseres.

Keine Kommentare: